Fr. 23. | 20:15 | Nepal | spielraum
Diavortrag von Brigitte und Heinz Söllinger 

Drei Jahre nach dem verheerenden Erdbeben im Jahr 2015 sind in Nepal viele Dörfer noch immer völlig zerstört und die Infrastruktur eines der ärmsten Länder der Welt ist in einem katastrophalen Zustand.

Jeden Tag wandern ca. 1600 junge Männer als Arbeitssklaven in den Nahen Osten ab und arbeiten unter menschenunwürdigen Bedingungen am Bau. Die alten Eltern bleiben mittellos zurück und leben dann oft auf als Bettler. Die Armut ist groß, besonders in der untersten Kasten der Dalits.Da die Töchter nach hinduistischen Brauch in die Familie des Bräutigams wegheiraten, gelten sie für die Familien als unnütz. Jedes Jahr werden 18.000 bis 20.000 Dalit-Mädchen ab dem 5. Lebensjahr an Menschen – und Organhändler verkauft .....

Als Lehrer haben sich Brigitte und Heinz Söllinger zum Ziel gesetzt, diese Gruppe von Mädchen der untersten Kaste besonders zu unterstützen. Sie haben bereits zwei SAMATA-Schulen für ca. 900 Kinder gebaut. Bildung bedeutet Zukunft - Entwicklungshilfe muss durch Alphabetisierung vor Ort stattfinden. Das ist die wichtigste Maßnahme gegen globale Migration!

Die freiwilligen Spenden werden zur Gänze für das Projekt zur Verfügung gestellt.

Vortrag von Brigitte und Heinz Söllinger




Eintritt frei! | freiwillige Spenden für das Projekt!
zurück / ...
 
Eintrittspreise
Kategorie 1: ermäßigt für Schüler, Lehrlinge, Studenten, …
Kategorie 2: ermäßigt für Mitglieder
Kategorie 3: normaler Eintritt