Fr. 08. | 20:15 | Wir t÷ten Stella | spielraum
Regie: Julian P÷lsler, AT 2017, 100 min, ab 12 

Nach dem großen Erfolg der Marlen Haushofer Verfilmung „Die Wand“ verfilmt Julian Pölsler erneut einen Stoff der österreichischen Autorin.
Die Novelle von Marlen Haushofer erzählt die Geschichte der 19jährigen Stella, die, als sie auf Wunsch ihrer Mutter einige Zeit bei Anna und ihrer Familie in der Großstadt verbringt, von Annas Mann Richard verführt und dann fallen gelassen wird. Als Stella nach einer erzwungenen Abtreibung Selbstmord begeht, ist sich Anna ihrer Mitschuld an diesem tragischen Geschehen bewusst und versucht, durch das Niederschreiben der Geschichte ihre Seele zu reinigen.
Julian Roman Pölsler spannt in WIR TÖTEN STELLA einen eleganten Bogen zu DIE WAND, einen Querverweis ins Salzkammergut zu Haus und Hund und Bauersfrau und jener unfassbaren, unsichtbaren Distanz seiner Hauptfigur.
WIR TÖTEN STELLA erzählt von einem Machtsystem, das seine Unterdrückten als duldende Erhalter braucht. Niemandem ist das klarer als Anna, der Chronistin des Untergangs.

Regie: Julian Pölsler, AT 2017, 100 min, ab 12

Mit Martina Gedeck, Matthias Brandt, Mala Emde Mala Emde, Julius Hagg, Alana Bierleutgeb u.a.




€ 6.00 | 7.00 | 8.00
zur├╝ck / ...
 
Eintrittspreise
Kategorie 1: ermäßigt für Schüler, Lehrlinge, Studenten, …
Kategorie 2: ermäßigt für Mitglieder
Kategorie 3: normaler Eintritt