Sa. 05. | 19:30 | Macht der Gewohnheit (Thomas Bernhard) | spielraum
Gastspiel des LINZER LANDESTHEATERS 

Seit 22 Jahren übt Zirkusdirektor Caribaldi Schuberts „Forellenquintett“ gemeinsam mit vier seiner Meinung nach völlig unfähigen Mitstreitern: seiner Enkelin, dem Jongleur, dem Dompteur und dem Spaßmacher.

Aber Caribaldi lässt sich in seiner Kunst-Vision nicht beirren. Täglich regt er sich über so viel Unwissenheit auf, lässt sich aber nicht von seiner Vision der perfekten Aufführung abbringen. Tag für Tag trommelt der Zirkusdirektor seine Truppe zusammen, die ihm nur mehr widerwillig Folge leistet.

Für ihre eigentlichen Künste bleibt den Zirkusartisten daneben kaum Zeit, denn Caribaldi ist unbarmherzig: Jeder Bogenstrich muss sitzen, jeder Ton genau getroffen, jede Note mit der nötigen Emotion gespielt werden. Caribaldi ist besessen von der Kunst und besessen von deren Perfektion. Die Musik, die ihm sein Arzt ursprünglich als Therapie empfohlen hat, richtet ihn nun seelisch langsam zugrunde. Doch auch wenn „wir das Leben nicht wollen – es muss gelebt werden“.

Gastspiel des LINZER LANDESTHEATERS

 

 

 

 




€ 15.00 | 20.00 | 22.00
zurück / ...
 
Eintrittspreise
Kategorie 1: ermäßigt für Schüler, Lehrlinge, Studenten, …
Kategorie 2: ermäßigt für Mitglieder
Kategorie 3: normaler Eintritt